^nach oben

  • Phoenix-Steelers

    Von Anfänger bis Profi - Jeder findet einen Platz in unserem Team

  • Softball

    Phoenix-Steelers - Der Softball-/Baseballverein mit 4 Mannschaften im NRW-Liga Betrieb.

  • Baseball

    Werde aktiv - spiele Baseball !

Mitgliederversammlung - Gartenhaus 11. Dezember 2017

Wir laden alle Mitglieder zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am Montag, den 11.12.2017  in das Restaurant "Gartenhaus" ein. Wir möchten mit Euch gemeinsam die kommende Saison und sonstige Aktivitäten planen und freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

 

Schüler Team beim Nikolaus-Baseball Hallenturnier – Wuppertal 5. Dezember 2017

Wie jedes Jahr nahm unser Schüler-Team von Phoenix Steelers am 16. Nikolaus-Baseball Hallenturnier in Wuppertal teil. An dem verschneiten Sonntag vorm Nikolaustag reisten aus ganz NRW 10 Jugendteams (U15) und 10 Schülerteams (U12) an, um gegeneinander anzutreten. So auch unsere jüngsten Spieler, zwei davon erst 7 Jahre alt. Das Turnier begann um 11:00 Uhr nach besonderen Hallen-Baseball-Regeln, auf kleinem Feld mit einer jeweiligen Spieldauer von nur 10 Minuten, zwischen den einzelnen Spielen lagen nur 2 Minuten Pause. Die beiden kleinsten und neuen Phoenix Spieler Robin Langenbach (7) und Jannik Schmitt (7) spielten ihr erstes Turnier und übertrafen alle Erwartungen der Trainerin Atsuko. Trotz der kurzen Vorbereitungszeit haben die beiden Jüngsten so viel gelernt und geübt, dass sie von vielen Seiten gelobt wurden und auf eine gute nächste Saison hoffen lassen. Überragend spielte Matteo Jilek (9), der bereits seit 3 Jahren bei Phoenix spielt und an bei diesem Turnier gleich dreimal bis in die Zuschauertribüne schlug. Beim Defensivspiel war sein großer Bruder Noah Jilek (12) einer der besten Spieler, indem er phantastische Ballarbeiten auf dem Feld zeigte. Dieses fiel sogar dem Landestrainer von NRW auf, der sich nach seinem Namen erkundigte. Auch Thomas Kesisoglu (10) hat ein tolles Spiel gezeigt, er fing einen Flyball, der fast unmöglich war zu fangen. Beim Offensivspiel waren von Stephan Kesisoglu (12) und Lennert Tröps (10), die Power Hitters (Schlagmänner), gute Schläge zu sehen. Sie sind jedes Mal durch ihre wunderbaren Hits auf die Bases gekommen, was dem Team viele Punkte brachte. Zu erwähnen ist auch Tommy Aplevich (9), der beste Schlagmann im Phoenix-Schüler- Team, der mit seinen kräftigen Schlägen und vorbildlichen Baserunnings die Zuschauer begeisterte. Am Ende erlangte das Team von Phoenix-Steelers Platz 8 und ging mit einem Pokal, Süßigkeiten und viel neuer Erfahrung nach Hause. Das Team nutzt die Wintersaison mit intensivem Training, damit es im Frühjahr in eine vielversprechende Saison starten kann.

 

 

Aufräumtag - Baseballplatz 18. November 2017

Wie jedes Jahr planen wir zum Saisonende einen Aufräumtag, an dem wir unseren Baseballplatz, unsere Garage und das Batting cage winterfest machen. Der Aufräumtag wird am 18.11.2017 ab 10 Uhr sein.
Wir freuen uns, wenn möglichst viele Vereinsmitglieder erscheinen.

 

Softball Damenmannschaft belegt erfolgreich den 2. Platz - Oktober 2017

Wir gratulieren unseren Softballerinnen, die in dieser Saison in einer Spielergemeinschaft mit den Damen der Düsseldorf Senators spielten, zu einem hervorragenden 2. Platz - in der Landesliga II - NRW. Herzlichen Glückwünsch !!

 

Tolles Erlebnis im Phoenix-Baseball Sommercamp Juli 2017

Das mittlerweile 6. Baseball-Sommercamp ist wieder vorbei. 20 Kinder und Jugendliche erlernten im Rahmen der Ferienspaß-Spiele der Stadt Siegen die Grundfertigkeiten des Baseball- und Softballsports. In verschiedenen Gruppen trainierten und erweiterten sie ihre Kenntnisse. Headcoach Atsuko Langenbach wurde von erfahrenen Vereinsspielern in der NRW-Liga, Lea Niewerth, Ann-Marie Aplevich, Lara Brieger, Marie Gehrt und Nils Keßler unterstützt. Außerdem ist Erik Aplevich aus Paderborn angereist, er geht dort auf das Baseball-Internat, spielt für die Paderborn Untouchables und ist U18 Nationalspieler. David Kuhn spielt nicht nur in Siegen, sondern auch für die Cologne Cardinals in der 2. Bundesliga. Am letzten Camp-Tag konnten Andrew Pepping aus den USA und Gabriel Enrique Gomez Pinheiro aus Venezuela weitere wertvolle Tips geben. Bei tollem Wetter wurde Schlagen, Laufen, Werfen, Fangen und Taktik geübt. Durch diese vielseitigen Anforderungen findet jeder, egal ob klein oder groß, eine passende Position in der Mannschaft. Das ein oder andere Talent haben die Coaches auch diesmal wieder gesichtet. Die Verpflegung war sehr gut und auch der Spaß kam bei dem heißen Wetter nicht zu kurz. Besonders das Schlagtraining mit Wasserbomben fand großen Anklang. Am Ende gab es nur lachende Gesichter und alle gingen zufrieden nach Hause.

 

 

Legends for Youth in Köln - 24.06.2017

Am 24.06.2017 fand bei den Cologne Cardinals ein besonderes Baseballcamp statt. Mehr als 70 Spieler aus 12 Vereinen sind der Einladung aus Köln gefolgt um mit MLB-Stars aus den USA zu trainieren. Von der Vereinigung ehemaliger MLB-Spieler waren Brad Pennington (Baltimore Orioles, Pitcher), Keny Robinson (St. Louis Cardinals, Outfielder) und Desi Realford (Seattle Mariners, Infielder) angereist um ihr Wissen an Schüler und Jugendliche zwischen 6 und 16 weiterzugeben. Trainiert wurde in 5 verschiedenen Gruppen. Unterstützt wurden die Coaches von den Bundesligaspielern Sean Callegari und Kazusa Katayama.

Erik Engel und Nils Kessler von den Siegen Phoenix-Steelers nutzten die Chance für das 3-stündige Training. Im Anschluss konnten Fragen gestellt und Autogramme geholt werden.

 
 
 
Ruhr Fun Liga - Siegen Phoenix Riceballs vs. Werler Wölfe und Dortmund Spartan Baboons - 18.6.2017
 
Der Spieltag der Ruhr-Fun-Liga an diesem wunderbaren verlängerten Wochenende fand im Werler Wolfspark statt und es trafen die Spartan Baboons aus Dortmund, die Phoenix NRW Riceballs und die Werler Wölfe (Ausrichter) zusammen. Die Begegnungen starteten mit Dortmund gegen Werl, in welchem die Werler Wölfe mit starkem Pitching die Offensive der Baboons sehr kurz hielten. Ganz im Gegenteil zum Angriff der Werler, die das Pitching der Dortmunder zu Homeruns und Triples nutzen konnten. Auch zahlte sich das agressive Baserunning der Wölfe aus, so dass es nach 90 Minuten 11: 6 für die Werler hieß. Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit der Begegnung Riceballs versus Dortmund. Die Aufstellung der Riceballs war bestimmt durch den Einsatz von Spiel-Neulingen: Dominik fand sich zum ersten Mal als Pitcher in der LineUp, August in seinem ersten Softball-Spiel als Centerfielder und Edoardo versuchte sich als Leftfielder. Die Battingorder wurde eröffnet mit Xuke (3B), Rieko (2B), Dominik (P), Alberto (SS), Nora (Catcher), August (CF), Edoardo (LF), Noelle (RF) und Barbara (1B). Aus dem ersten Inning gingen die Riceballs mit einer Führung heraus, da die Baboons doch einige Schwierigkeiten hatten, auf das Pitching von Dominik zu treffen. Die Hits der Riceballs sorgten bis zur Spielhälfte für ein ausgeglichenes Verhältnis, dann jedoch hatten sich die Baboons auf Dominik eingeschwungen und einige Errors in der Riceballs-Defensive ermöglichten den Dortmundern einen komfortablen Vorsprung, den auch ein letztes Aufbäumen der Riceballs- Offensiive leider nicht einholen konnte. Endergebnis: 17:7 für die Baboons. Begegnung drei in diesem Mini-Turnier hieß: Werler Wölfe gegen Phoenix NRW Riceballs. Ein Wechsel auf der Pitcherposition von Dominik zu Nora, brachte Xuke auf die Catcherposition, so dass Dominik 3B spielte. Auch dieses Spiel konnte die Riceballs erfolgreich beginnen. Spieler der Werler, die in der ersten Begegnung noch Homeruns und Triples schlugen, sind an der Riceballs Defensive gescheitert. Besonders erwähnenswert ist ein Wurf von August aus dem Centerfield zu Rieko an Secondbase mit einem wunderbaren TAG zum OUT des Runners. Weitere Versuche mit Pickoffs Runner aus zu machen sind leider gescheitert und führten aufgrund der Unerfahrenheit der Spielneulinge zu Extrabases der Werler. Im weiteren Spielgeschehen konnten noch einige gute Aktionen zu Outs genutzt werden, wie ein erfolgreicher Rundown von Xuke und Dominik gegen den Werler Runner oder der Catch von Alberto mit anschließendem Wurf an Firstbase zum Out des zu weit vorrückenden Werler Läufers durch einen TAG von Barbara. Noelle dirigierte mehrsprachig das Outfield damit Edoardo und August die richtige Position fanden, Nora brachte ihre Erfahrung an den Start und steuerte auf Japanisch den Angriff. Nach 90 Minuten Spielzeit stand das Ergebnis mit 18:7 für die Wölfe fest und ein schöner Spieltag fand sein Ende. Die Riceballs sind trotz zweier Niederlagen zufrieden aufgebrochen, weil jeder nach seinen Möglichkeiten das Beste gespielt hat. Der nächste Spieltag steht schon kommenden Samstag in Ratingen vor der Tür.
 
 
Sieg für Softballerinnen gegen Hilden Wains - Derzeit 3. Platz - 11.06.2017
 
Am vergangenen Sonntag 11.06.2017 konnte sich die Damenspielgemeinschaft Siegen-Phoenix Steelers/Düsseldorf Senators mit 17:2 mit einem klaren Sieg gegen die Hilden Wains durchsetzen. Somit steht die Spielgemeinschaft Phoenix/Senators am dritten Platz in der Tabelle der Softball NRW-Landesliga II. Schon im ersten Durchgang konnten die Phoenix/Senators eine deutliche Führung herausspielen die bis ins letzte Inning Bestand hatte. Pitcherin Sophie Kober gab eine sehr solide Leistung die den Gegnerinnen wenig Möglichkeiten ließ, Punkte zu erzielen.
Einmal konnte Hilden durch einen sehr starken Schlag der First-Basefrau die dritte Base und dann Home erobern, um den ersten Punkt für die Gegnerinnen zu erzielen. Agressives Baserunning einer weiteren Hildener Spielerin sicherte der Mannschaft den zweiten Punkt.
Insgesamt erzielten die Siegenerinnen und Düsseldorferinnen 17 Punkte, schlugen dafür aber lediglich drei Hits. Ziel der Trainerin bleibt es also die Schlagsicherheit der Spielerinnen weiter zu entwickeln. Ausserdem bekamen am Sonntag beim Heimspiel mehrere junge Siegener Spielerinnen die Möglichkeit ihrem ersten Einsatz in der Softball Landesliga der Damen zu feiern.
Das nächste Spiel der Phoenix/Senators Softball Damenmannschaft findet am 25.6.2017 in Düsseldorf statt, gegen die Duisburg Dockers.
 
 
Erste Heimspiele unserer Fun-Liga Mannschaft NRW Phoenix Riceballs - 20.05.2017
 
An diesem Samstag bei schönem Sonnenwetter begegnete die gemischte Softballmannschaft, Damen und Männer, der Siegen Phoenix Steelers den Mannschaften Siegen Pirates und Cologne Fun Cards. Alle Mannschaften gehören zu der Softballgemeinschaft Ruhr Fun-Liga. Die Fun-Liga Mannschaft der Siegen Phoenix Steelers heißt NRW Phoenix Riceballs und besteht aus Sportlern und Sportlerinnen aus allen Altersgruppen (ab 14 Jahre) mit Wurzeln aus Deutschland, Asien, Südamerika und Nordamerika. In der Fun-Liga darf Jeder mitspielen und Spaß beim Sport steht im Vordergrund.
In der ersten Spielbegegnung empfingen die NRW Phoenix Riceballs die andere Fun-Liga Mannschaft aus Siegen, die Siegen Pirates. Die Siegen NRW Phoenix Riceballs stellten ein starkes Pitcher-Catcher Duo, Eliza Langenbach und Kim Schierze. Die Pirates konnten am Anfang des Spiels gut punkten, wurden aber zunehmends von der Defensivarbeit der gesamten Siegen NRW Phoenix Riceballsmannschaft in ihre Schranken verwiesen. Das erste Spiel gewannen die Pirates 15:6.
Im zweiten Spiel begegneten die Siegen Pirates den Cologne Fun Cards. Die Siegen NRW Phoenix Riceballs stellten die Schiedsrichter und Spielprotokollanten. Im Sinne der Fun-Liga liessen die Cologne Fun Cards jeder in der Mannschaft an der Reihe kommen und stellten daher ein neues Pitcher-Catcher Duo gegen den Siegen Pirates ein. Die Siegen Pirates zeigten ihre Stärke beim Schlagen und gewannen das Spiel 30:2. 
Anschliessend begegneten die Cologne Fun Cards die Siegen NRW Phoenix Riceballs im dritten Spiel. Im ersten Inning konnten die Cologne Fun Cards einen Fünf-Punkte-Vorsprung herausspielen. Im weiteren Verlauf des Spiels hielten die Siegen NRW Phoenix Riceballs auf Augenhöhe gegen, konnten jedoch den früh eingeholten Rückstand nicht mehr ausgleichen. Die Cologne Fun Cards gewannen 12:9.

 

Saisonbeginn für die NRW Phoenix Riceballs - Funmannschaft - 30.04.2017

An einem wunderschön sonnigen Sonntagnachmittag trafen die NRW Phoenix Riceballs auf die Mühlheim Mavericks und die Düsseldorfer Bandits. In den ersten Spielen der Saison zeigten sich die Riceballs als sehr starker Spieler: Nora (Pitcher),Kim (Catcher, Leftfield); Gabbo (1-Base, 2-Base, Catcher); Andrew (3-Base, 2-Base, Leftfield); David (Shortstop, 2-Base, 3-Base); Noelle (Rightfield); Lee (Rightfield); Dominik (Centerfield); Rieko (Leftfield, 2-Base); Atsuko (1-Base, 3-Base); Barbara (1-Base); Alberto (2-Base, Shortstop).Gegen die Mavericks gelang es den Riceballs 8 Runs zu erzielen, es fehlte nur ein Run für den Sieg. Das Spiel gegen die Düsseldorfer Bandits begann mit einem Rally geführt durch einen tollen Homerun von David, mit dem er 3 Runs nach Hause bringen konnte. Das Spiel blieb spannend bis zum letzten Inning, aber die Bandits schlugen uns leider letzendlich mit einem Punkt. Die Riceballs bedanken sich für den schönen Auftakt in die Saison.

 

Sieg der Damen-Spielgemeinschaft Siegen Phoenix Steelers/Düsseldorf Senators gegen Hilden Wains - 23.04.2017

Am 23.04.2017 fuhr unsere Damen-Spielgemeinschaft Siegen/Düsseldorf nach Dormagen, um gegen die Hilden Wains zu spielen. Für diesen Tag war ein Doubleheader angesetzt. Das erste Spiel begann direkt spannend, zuerst führte unsere Spielgemeinschaft, aber schon im dritten Inning lagen wir mit einem Punkt hinten. Leider holten die Wains im fünften Inning 5 Punkte, was aber im nächsten Inning durch viele schöne Basehits, unter anderem von Dana Jockusch und Helen Keßler, schnell wieder aufgeholt werden konnte. Im siebten Inning konnten die Phoenix/Senators mit 3 schnellen Aus und 2 geholten Punkten das Spiel mit 17:16 für sich entscheiden. Runs erzielten Jana Lang (3), Dana Jockusch (3), Elinor Weyer (3), Claudia Radine (1), Sarah Wirth (1), Helen Keßler (1), Sophie Kober (2), Mara Martinez (1), Tina Raab (1) und Kim Schierz (1).
Im zweiten Spiel hatten die Phoenix/Senators schnell die Nase vorn, dank der super Leistungen von Pitcherin Sophie Kober. Nach dem 3. Inning führte die SG Phoenix/Senators mit 13:0, denn durch viele Stolen Bases von allen und einem tollen 2-Basehit von Helen Keßler konnten 8 Runs erzielt werden. Nach dem 5. Inning wurde das Spiel für die Phoenix/Senators entschieden, da sie mit mehr als 10 Punkten vorne lagen (Mercy-Rule). Das Endergebnis war 14:0.
In diesem Spiel wurden Runs von Jana Lang (3), Mara Martinez (2), Sophie Kober (2), Elinor Weyer (1), Sarah Wirth (1), Claudia Radine (1), Kim Schierz (1) und Helen Keßler (3). Herzlichen Glückwunsch "Mädels"!

 

1. Saisonspiel unser Softballerinnen - 09.04.2017

Am 09.04.17 fanden unsere ersten Saisonspiele gegen die Krefeld Crows statt. Bei sonnigem Wetter spielten wir gemeinsam mit unserer Spielgemein-schaft, den Düsseldorfer Senators in Düsseldorf. Das erste Spiel war anfangs ein Kopf-an-Kopf-Rennen, leider lagen wir anfangs immer mit ein paar Punkten hinten, aber im letzten Inning konnten wir die 2 Punkte, die wir im Rückstand lagen aufholen, insbesondere durch einen schönen 2-Basehit von Helen Keßler und einen 3-Basehit von Caroline Radine. So beendeten wir das Spiel 9:8 für uns. Das zweite Spiel verlief ebenfalls zu unseren Gunsten.
Durch viele gute Strike- Outs unserer Pitcherin Sophie Kober lagen wir schnell in Führung. Ebenso durch viele gute Basehits, unter anderem von Sarah Wirth, Jana Lang und Elinor Weyer. Am Ende siegten wir mit 12:2 und das Spiel endete durch die Mercy-Rule im 5. Inning. Das war ein schöner Auftakt in die Saison!

 

 

Wir trainieren wieder draußen! - Beginn 28.03.2017

Der Frühling lässt grüßen und wir starten wieder die Freiluft-Saison auf unserem Baseballplatz im Köhlerweg! Endlich können wir wieder draußen trainieren.... Der Platz wurde mit tatkräftiger Unterstützung einiger Vereinsmitglieder hergerichtet und wir genießen das schöne Frühlingswetter... Die Trainingszeiten für alle Mannschaften findet Ihr hier. Wenn Ihr Lust habt, einfach mal mit zu trainieren, kommt einfach vorbei!

 

Softballteam der Phoenix-Steelers erringen 2. Platz in Bad Homburg - 18.03.2017

Am Samstag, den 18.03.2017 luden die "Bad Homburg Hornets" zum Softball Indoorturnier in der Albin-Göhring-Halle. In freundschaftlicher Atmosphäre trafen hier die Siegen Phoenix-Steelers auf Ihre 4 Kontrahenten. Der besondere Spielmodus dieses Turniers hatte eine Maxime-Geschwindigkeit. 12 Minuten Powerplay, schnelle Runden, Wechsel und Entscheidungen verlangten den Mannschaften alles ab. Das Team Siegen Phoenix-Steelers startete gut in das Turnier und konnte sich mit einem 10:9 gegen die "Dreieich Vultures" durchsetzen. Im zweiten Spiel trafen sie mit der "LSG/Lufthansa" auf den späteren Gewinner des Turniers und mussten sich dem Team geschlagen geben. Doch dies sollte einzige Niederlage der Siegener bleiben. Mit zwei starken Spielen gegen die "Bad Homburg Hornets" und die "Main-Taunus Greywings" zeigte das Team Kampfgeist und sicherte sich den 2. Platz. Nach diesem äußerst positiven Abschluss der Hallenspielzeit starten die Phoenix Steelers motiviert in die anstehende Outdoor-Saison.

 

 

Winterstübchen auf dem Weidenauer Weihnachtsmarkt - 21. Dezember 2016

Es ist wieder soweit! Wie auch in den beiden vergangenen Jahren präsentiert sich unser Verein am 21. Dezember nachmittags wieder auf dem Weidenauer Weihnachtsmarkt im "Winterstübchen" (Seiteneingang zu Mediamarkt). Das Winterstübchen steht allen Vereinen kostenlos zur Verfügung, um ihren Verein zu präsentieren und über ihre Arbeit zu informieren. Die Phoenix-Steelers bieten Waffeln, Kaffee und alkoholfreien Punsch an, außerdem informieren wir Besucher über den Baseball- und Softball-Sport. Gleichzeitig ist es unsere Weihnachtsfeier, bevor wir in die Ferien gehen. Also einfach am 21. Dezember vorbeikommen und den Flair von Weihnachten miteinander zu erleben!

 

 Siegen Phoenix Steelers beim St. Martins Cup in Alfter - November 2016

Zum fünften Mal hat Pfarrer Andreas Schneider mit den "Kottenforst Saints" der Baseballgruppe der Evangelischen Kirchengemeinde am Kottenforst  in Oedekoven nahe Bonn zum St. Martins Cup eingeladen, ein eintägiges Hallenturnier für Mädchen und Jungs bis 12 Jahre.Wie jedes Jahr seit Entstehung des Turniers haben fünf Spieler der  Phoenix Steelers aus Siegen teilgenommen. Dieses Jahr haben sie eine Mannschaftsbündnis mit Spieler aus Minden gebildet. Sie spielten gegen die  „Capitals“ aus Bonn und die „Cardinals“ aus Köln, sowie die „Blue Saints“ und die „Red Saints“ aus Alfter um den Wanderpokal. Wie jedes Jahr wurde das Turnier mit einer Ansprache geöffnet und eine besonders schöne Atmosphäre durch die Eröffnungszeremonie geschaffen. Nach Anlauf und Vorstellung der Mannschaften wurde eine umgeschriebene „Baseballhymne“ wunderschön vorgesungen, gefolgt von der Nationalhymne mit Flagge und Beleuchtung. Danach erklärte der Ehrengast und Vorsitzende der Stiftung "Evangelisch am Kottenforst" wie die Kinder im Turnier gutes tun würden, weil die Stiftung 2 Euro für jedes erzielte „Run“ und 5 Euro für jedes „Home Run“ für die Flüchtlinghilfe spendet. Er eröffnete das Turnier indem er den ersten Ball zum „Catcher“ warf.Die Siegener Mannschaft erzielte mit Minden über vier Spiele 48 „Runs“. Nur die Cologne Cardinals konnten höher punkten. Siegen/Minden bekam beim Turnier der zweite Platz. Phoenix Steeler Noah Jilek gewann die Auszeichnung für den höchstgeschätzten Athleten des Turniers  „Most Valuable Player“.  Unter anderem glänzte er dadurch, dass er den Ball mehrmals durch Sprünge in die Luft fangen konnte. Matteo Jilek  hilfte seine Mannschaftskamaraden zu punkten indem er den Ball mehrere Male weit genug schlagen konnte, dass sie nach „Home“ rennen konnten. Tommy Aplevich war ein fester Verteidiger auf dem 3. Base und ein schneller Läufer um die „Bases“ in der Offensive. Erik Engel brachte der Mannschaft mehrere „Runs“ durch seine Schlagsicherheit und war ein fester Verteidiger im Aussenfeld. Michel Langenbach war ein strategischer Schlagmann der den Ball stets ins Aussenfeld schlug und leistete starke Verteidigung am ersten Base.Alle Teilnehmer erhielten eine Baseballkarte und konnten stolz darauf sein, an einer erfolgreichen Benefizveranstaltung teilgenommen zu haben. Ingesamt haben die fünf Mannschaften 133 Runs und 3 Homeruns erzielt und erspielten 281 Euro zugunsten der Flüchtlinghilfe dank der Unterstützung der Ev. Stiftung am Kottenforst

 

Saison-Ende! Ab November trainieren wir wieder in der Halle!

Die Saison neigt sich mit viel Spaß am Baseball- und Softball-Sport dem Ende entgegen. Im Vordergrund stand auch in diesem Jahr wieder die Freude am Baseball/Softball und das gute Miteinander unter den Spielern. Auch wenn wir dieses Jahr unsere U12- und Little-League-Mannschaften aus dem NRW-Liga-Betrieb heraus genommen haben, hatten die Kinder viel Spaß im Training und konnten ihre Spieltechnik intensivieren. Den Baseball-Jugendspielern U15 gratulieren wir zu ihrem guten 4. Tabellen-Platz, für die Softball-Damen geht die Saison mit einem 5. Platz zu Ende. Als großes "Highlight" galt auch in diesem Jahr wieder das von uns durchgeführte Sommercamp mit dem Bundesliga-Spieler Björn Schonlau. Allen, die tatkräftig hierzu beigetragen haben, an dieser Stelle nochmal unseren herzlichen Dank! Witterungsbedingt trainieren wir nun ab 2. November wieder in der Halle, die genauen Trainingszeiten findet Ihr hier: http://www.phoenix-steelers.de/index.php/spielplan/trainingszeiten

 

4. Heimsieg in Folge der PHOENiX U15-Baseballer - 1. Oktober 2016

Am letzten Spieltag der Baseball NRW Jugend Landesliga kamen die U15-Nachwuchs-Baseballer gegen die Zülpich Eaglers zu einem ungefährdeten 17:2 Abbruchsieg im 4. Inning. Obwohl unsere Baseballer mit nur 8 Spielern antreten konnten und somit immer ein automatisches AUS an der 9. Schlagposition hinnehmen mussten, konnten die ersten drei Innings mit 5:0, 5:2 und 7:0 gewonnen werden. Im 4. von insgesamt 7 Innings mussten die Gäste aus Zülpich mindestens einen Run (Punkt) erzielen, um nicht beim Stande von 17:2 eine vorzeitige Abbruch-Niederlage durch die "15-Run-Mercy-Rule" zu kassieren. Jedoch warf Nils Keßler zunächst zwei Strike-Outs, bevor ein von Marie Gehrt im Outfield gefangener Flyball für das dritte Zülpicher AUS im 4. Inning sorgte. Das Spiel stand von Beginn an unter einem guten Stern: perfektes Siegerländer Wetter. Der Niesel- und Dauerregen hat sich mittlerweile als ein besonderer Heimvorteil erwiesen hat, da die Regenwahrscheinlichkeit bei Baseball- und Softball-Heimspielen der PHOENiX Steelers zu jeder Jahreszeit mindestens 90% beträgt. Die am häufigsten gestellte Frage der Gegner: "Regnet es bei euch eigentlich immer ?". Das Spiel begann mit Lara Brieger als erste Schlagfrau, die einen perfekten Bunt spielte und sicher das erste Base erreichte. Im weiteren Verlauf glänzte Tom Lucas mit zwei wunderschönen Base Hits, bei denen der Ball an den Außenlinien entlang lief, so dass die generischen Fielder (Verteidiger) fast keine Chance hatten. Zwei besondere Highlights des Spiels waren der "3 Run Homerun" von Nils Keßler, durch den gleich drei Spieler einen Run erzielen konnten, sowie ein Hotbox-Out durch Catcher Michel Langenbach, der einen Wurf zur dritten Base simulierte, woraufhin der Zülpicher Runner von der 3. Base zur Homebase laufen wollte, und dabei vom Siegener Catcher "ausgemacht" wurde, weil dieser doch noch den Ball im Handschuh hatte; genau wie im Training geübt. An diesem letzten Spieltag wurde den Zuschauern sogar ein "Inside the Park Homerun" geboten: einer von zwei starken Base Hits von Ben Simons entwickelte sich - begünstigt durch Fangfehler der Eagles Defence - zu einem "Inside the Park Homerun", bei dem gleich drei Spieler einen Run erzielen konnten. Einen sehr guten Eindruck hinterließ auch die Defence : Pitcher Nils Keßler, der trotz nasser Bälle sehr sichere Strikes warf und dabei insgesamt 4 Strike Outs erzielte, sowie David Kuhn, der eine perfekte Defence spielte; sowohl fangen, werfen als auch perfektes Covern seiner Vorderleute. Das kürzesten Saison-Spiel wurde nach nur 1 Stunde und 52 Minuten im 4. von 7 möglichen  Innings vorzeitig durch Mercy-Rule beendet. Nach dem 16:1 Sieg vor drei Wochen gegen die Kapellen Turtels, ist der 17:2 Sieg gegen die Zülpich Eagles bereits der zweite Mercy-Rule-Sieg in der Saison 2016. Die 17 Runs unserer Spieler erzielten auf Siegener Seite Nils Keßler (davon ein Homerun) und der U12-Spieler Michel Langenbach (je 3), Ben Simons, David Kuhn, Marie Gehrt, Lara Brieger und Tom Lucas (je 2), sowie Dave Wolf. Dank des 4. Heimsiegs in Folge konnten die Siegen PHOENiX Steelers in der Abschlusstabelle noch an den Zülpich Eagles vorbeiziehen.  In dieser Saison konnten alle Heimspiele - außer gegen den Meister aus Solingen - gewonnen werden. Das war eine erfolgreiche Saison mit einem hervorragenden letzten Spiel.

 

U-15 Jugend - Erstes "Cold Game" gegen Kapellen Turtles - 11. September 2016

Am Sonntag, den 11.09.2016 empfingen die Jugendspieler der Siegen Phoenix Steelers die Kapellen Turtles. Bei schönem sonnigen Wetter konnten die Steelers das Spiel für sich entscheiden. Schon im ersten Inning führten die Steelers mit einem 4:0. Dies war unter anderem der starken Defensive zu verdanken, als auch einem schönen 2-Basehit von David Kuhn. Das zweite Inning verlief ebenfalls gut. Pitcher Nils Keßler ließ nur einen einzigen Hit zu. Im dritten Inning stand es schließlich 6:1 und es ging ins letzte Inning. Hier schlugen die Steelers sich ebenfalls sehr gut. Sie konnten viele Basehits erzielen und entschieden so das Spiel mit 16:1 (15 Run-Rule) für sich. Runs erzielten Lara Brieger (2), Michel Langenbach (1), Nils Keßler (4), David Kuhn (2), Ben Simons (1), Tom Lucas (3), Frederik Wolf (2), Chantal Jung (1) und Marie Gehrt (1).

 

U-15 Jugend gewinnt spannendes Heimspiel gegen Cologne Cardinals - 28. August 2016

Zum ersten Mal waren die Jugendspieler der Cologne Cardinals U15 zu Gast bei uns in Weidenau. Bei tropischer Hitze legten die Jugendmannschaften ein spannendes Spiel hin, welches unsere Steelers mit 10:8 gewinnen konnten. Aufgrund der hohen Temperaturen mussten öfters Pausen eingelegt werden, die Stimmung war gut, viele symphatischen Zuschauer aus Köln waren mitgekommen und genossen das Spiel im Schatten bei kalten Getränken. Ein großes Dankeschön auch an alle Scorer, Umpire und Helfer, die zu dem schönen sommerlichen Nachmittag beigetragen haben.

 

  

 

 

Softball Damen - Siegesteilung Phoenix Steelers gegen Neunkirchen - 21. August 2016

Am Sonntag 21.8.2016 empfingen die Damen- und U-19-Juniorinnenmannschaften der Siegen Phoenix-Steelers die Neunkirchen Nightmares. Im ersten Spiel führte unsere Damenmannschaft gegen Neunkirchen bis zum 3. Inning. Runs erzielten D. Greven (1), S. Kober (2), V. Hager (1) und K. Schierz (2). In der Defensive gelang es A. Langenbach am Second Base 3 gegnerische Spielerinnen aus zu machen und an einem Aus zu assistieren. Ab dem 4. Inning ließ Neunkirchener Pitcherin J. Wagschal nur noch vier Hits zu, wovon keine von den Phoenix Steelers zu einem (punktgebenden) Run gemacht werden konnte. In der Siegener Defensive gelangte Pitcherin S. Kober fünf Strikeouts, V. Hager an First Base erzielte sieben Outs, und J. Scholze machte im Centrefield ein souveränes Fly Out (aus der Luft gefangen). Neunkirchen gewann nach dem sechsten Inning mit 19:9 (10 Run-Rule). Im zweiten Spiel konnte unsere  U19 Juniorinnenmannschaft mit einer kompletten Besetzung auftreten, dank Unterstützung durch unsere Teeballspieler M. Langenbach (2 Runs), M. Keßler (1 Run) und T. Aplevich (2 Runs). Neunkirchen spielte mit acht Juniorinnen in der Unterbesetzung. Unsere Steelers konnten sich gleich im ersten Inning einen Vorsprung von neun Runs erzielen und behielten bis zum Spielende die Führung. Runs erzielten Stammspielerinnen D. Greven (4), V., Hager (3), H. Keßler (4), K. Schierz (2), J. Scholz (1) und L. Dussard (1). So gewann Phoenix-Steelers nach dem fünften Inning 21:11 (10 Run-Rule).

 

Großer Erfolg des Baseball-Sommercamps - Nationalspieler Björn Schonlau gab wertvolle Tips - Juli 2016

Auch in diesem Jahr führten wir zum 5. Mal wieder ein Sommercamp im Rahmen der Ferienspaß-Spiele der Stadt Siegen durch.Die Mädchen und Jungen im Alter von 7 – 16 Jahren wurden in verschiedenen Leistungsgruppen trainiert. Atsuko Langenbach, Gründerin und Trainerin unseres Vereins, freute sich über tatkräftige Hilfe von Dominik, Gabriel, Helen, Sophie, Lea und Pia, die gemeinsam den Ferienspaß-Teilnehmern neben den Techniken wie Werfen, Fangen und Schlagen auch die Spielregeln des Baseball- und Softball-Sports näher brachten. Eine große Freude war es, dass zum wiederholten Male Nationalspieler Björn Schonlau von der Nixdorf-Sportstiftung aus Paderborn für 3 Tage angereist war, um mit den erfahrenen Vereinsspielern, die seit Jahren in der NRW-Baseball/Softball-Liga spielen, Spieltechniken zu verbessern.

Jeder Teilnehmer erhielt ein „Phoenix-T-Shirt“ - auf dem sich der Nationalspieler mit einem Autogramm verewigte. Trainiert wurde 3 Tage lang bei hervorragenden Wetterbedingungen von 10:00 – 16:30 Uhr, für die Mahlzeiten war Dank der Vereinsmitglieder bestens gesorgt. Für alle Teilnehmer war es wieder ein großer Spaß und der Verein konnte die Leidenschaft für den Baseball-Sport vermitteln. Zwei Jungen nahmen bereits zum 3. Mal an dem Sommercamp teil. An dieser Stelle bedankt sich der Verein bei all den fleißigen Helfern, die mit der Organisation und Durchführung zu einem gelungenen Baseball-Camp beigetragen haben. Ein großes Dankeschön gilt auch dem TUS AdH Weidenau, der seit Jahren als Eigentümer des Sportplatzes die Rahmenbedingungen für die „Phoenix-Steelers“ schafft. 

 

 

Unser Ballpark ist schöner geworden !!! Neuer Anstrich an Garage und Dugouts - sowie neues Battingcage - Juni 2016

Dank der Fa. Hundhausen erhielten wir 2014 eine Fertiggarage für die Lagerung unseres Equipments sowie zur Nutzung für Catering bei unseren Heimspielen. In diesem Sommer wurde in einer "Nacht- und Nebel-Aktion" von Vereinsmitgliedern die Garage und auch Dugouts mit Anstrich und Spraydosen verschönert, auch konnte zeitgleich endlich ein Battingcage angeschafft werden. Mit diesem besonderen Equipment können unsere Spieler endlich besser ihre Schlagkraft trainieren! Ein ganz herzliches "Dankeschön" an alle die bei dieser tollen Vereinsarbeit so tatkräftig mitgewirkt haben!

 

 

Heimspiel - Little League Majors gegen Cologne Cardinals - 21.05.2016

Das erste Spiel dieser Begegnung konnte mit einem klaren Sieg von 11:5 gewonnen werden. Unsere Jungs haben ein tolles Spiel hingelegt, mit einem hervorragendem Zusammenspiel. Im zweiten Spiel sah es dann anders aus, die Kräfte schienen zu schwinden, so dass dieses Spiel leider mit 4:18 verloren ging. Trotzdem ein großes Lob an alle unsere Spieler, die mit jeder Sekunde große Begeisterung und Freude am Spiel zeigten...

 

 

 

 

 

1. Liga-Spiel 2016 - Unserer Schüler - Little League Majors in Köln 16.04.2016

Die Saison begannen unsere Little League Majors in Köln bei den Cologne Cardinals. 

Es spielten: Michel, Tom, Linus, Erik, Noah, Arno, Daniel, Stephan und Gastspieler Leander. Mit zwei neuen Spielern startete die Schülermannschaft der Siegen Phoenix Steelers in die neue Baseballsaison. Gastgeber der ersten beiden Live-Pitch-Spiele waren die Cologne Cardinals.  Das erste Spiel verloren die Phoenix Steelers deutlich, steigerten sich aber im zweiten Spiel und erzielten 5 Runs. Bei wechselhaftem Wetter konnten die Kölner aber auch dieses Spiel klar für sich entscheiden. Nichts desto trotz war es für alle Beteiligten schön, wieder draußen die Saison zu eröffnen..... 

 

 

 

Weihnachtsmarkt - Weidenauer Einkaufszentrum 17.12.2015

In diesem Jahr stand uns das "Winterstübchen" auf dem Weidenauer Weihnachtsmarkt zur Verfügung. Wir verkauften selbstgebackene Waffeln, Kuchen, Kaffee und vieles mehr. Mit unserer Fotoausstellung, Flyer und Baseball-Equipment machten wir auf unseren Verein aufmerksam und nutzten diese schöne Lokation auch als unsere Weihnachtsfeier.... Besonders bedankten sich die Spieler und Eltern mit einem Blumenstrauß bei der Trainerin Atsuko Langenbach , die auch in diesem Jahr mit großem Engagement den Verein geleitet hat. Es war ein schöner und harmonischer Jahresabschluss, dem hoffentlich noch viele folgen werden....

 

 

Saint Martins Baseball Cup - 08.11.2015

Am 08.11.2015 fand zum vieten Mal der von den Kottenforst Saints veranstaltete Saint Martins Baseball Cup statt. Vier Mannschaften mit insgesamt 62 jungen Baseballern bis zum Alter von 10 Jahren konnten an diesem Tag gegeneinander spielen. Neben der sportlichen Auseinandersetzung stand in diesem Jahr auch der gute Zweck im Vordergrund. So kommen die Einnahmen in Höhe von 534 EURO der Flüchtlingshilfe der Gemeinde Kottenforst zu Gute. Die PHOENIX Steelers konnten als Titelverteidiger des Wanderpokals nicht mit einer kompletten Mannschaft antreten und wurden von den Saints und den Cologne Cardinals unterstützt. Die unterstützenden Spieler der anderen Mannschaften haben sich jedoch sehr gut eingebracht, sodass Moritz Burbach von den Cardinals sogar den Sonderpreis des "Best Teamplayer Award" gewinnen konnte. Das Turnier gewannen die Kottenforst Saints, gefolgt von den Bonn Cardinals und den Siegen PHOENIX Steelers. Die Cologne Cardinals belegten den vierten Platz.

Die PHOENIX Baseballer haben sich anfangs mit den Bedingungen in der Halle und den Indoor-Regeln etwas schwer getan. Dies hat die PHOENIX einige Runs gekostet. Aber insgesamt hatten die Spieler große Freude und Gelegenheit, weiterhin Spielpraxis zu bekommen.Im letzten Turnierspiel hatte sich die gemischte Mannschaft aus Siegen/Köln/Alfter gefunden und konnte sich durch einen Sieg über die Cologne Cardinals den dritten Platz sichern. Für Siegen wurde Noah Jilek mit dem "Gold Glove Award" des besten Defensivspielers ausgezeichnet. Matteo Jilek erhielt den "Player of the heart Award" als Spieler, der mit dem größten Herz beim Turnier dabei war und somit Zuschauerliebling wurde.

Bild von links: Noah, Erik, Matteo, Lennart

 

Letzte Saisonspiel der Little League Majors - 27.09.2015+++

Am vergangenen Sonntag war für uns das allerletzte und
sonnige Spiel dieser Saison! LLM vs Solingen Alligators (die in der Tabelle direkt über uns standen) Und wo wir schonmal bei Zahlen sind: herzlichen Glückwunsch zum beenden eurer allerersten Saison als LLM ^_^ Das erste Spiel ging 4:2 für uns aus! Starting Pitcher war Jonathan W. mit Benjamin N. als Catcher- auf dieses Paar hatte Solingen wahre Schwierigkeiten zu schlagen, und so hatten sie es tatsächlich geschafft 9/12 Strike-Out zu bekommen! Von den insgesamt 4 Hits in dem Spiel haben wir auch 4 Punkte reingebracht(2x Jonathan W. und 2x Ben S.) Es waren auch 2 super Schläge von Frederik W.- aber leider super gefangen von den Solingern die ihn beide male Floyd gekriegt haben. Das zweite Spiel ging 1:3 für unsere Gegner aus. Bei diesem Spiel wurde von beiden Seiten mit super Pitcher aufgeboten; von unserer Seite Ben S. der sehr kontrolliert nur einen Walk zuließ- der Gegner schaffte es 10/18 von uns Strike-Out zu bekommen- wir schafften gerade mal 2 Hits gegen ihn. Im vierten Inning passierte ein spannender Spielzug, als einer der Solinger einen Ball weit ins Outfield schlug und mit aller Kraft auf die dritte Base zusteuerte- und dort ganz knapp von Tom L. (3B) getagt wurde- Aus!! Nun, da die Saison zu Ende ist, und es langsam leider kalt und vor allem dunkel wird ziehen wir nach den Ferien in die Halle um um an den Feinheiten zu trainieren! Hoffen wir das die kommende Saison genauso viel Spaß macht und noch mehr Erfolg bringt

 

Letzte Heimspiel der U15 - 31.08.2015 +++

Gestern war das letzte Heimspiel - gegen die Marler Sly Dogs.
Das Spiel ging 12:7 für die Siegener aus, womit wir nun erstmals den dritten Platz in der Tabelle belegen! Aus irgendeinem unerfindlichen Grund hatte Mutter Natur entschieden, dass es der heißeste Tag des Monats werden sollte(zumindest gefühlt), allein vom zugucken ging man ein... Was aber anscheinend die Spieler nicht störte, die Siegener starteten direkt bei dem ersten Batter mit einem Homerun- durch Elinor W. (Herzlichen Glückwunsch zum ersten!) !! Das Spiel entschied sich durch solide Plays bei den Siegenern und eine Luftdichte Batting Order mit der sie auch (seht das Ergebnis!) gegen den Marler Pitcher ankamen, der in seinem Alter schon nicht nur Fasts, sondern auch Change ups und Curves warf. Aber auch unsere Pitcher Jonathan W. und David K. verschafften sich durch viele Strike Outs Respekt von den Gegnern. Benjamin N., einer unserer Catcher, feierte gestern sein Comeback, nachdem er durch mehrere(!) Knochenbrüche diese Saison noch nicht spielen konnte. Doch wer es nicht wusste, dem ist es auch nicht aufgefallen, denn Benjamin traf die Bälle, scorte Runs und fing Flyballs, als hätte er kein halbes Jahr Pause gehabt! Auch Nils und Freddy trafen die Bälle, wie noch nie zuvor in der Saison. Auch ein großer Bestandteil der vielen Runs der Steelers, waren das aggressive Baserunning durch Kim, Lara und Ben, die keine Chance ungenutzt ließen, um die Bases zu stehlen. Herzlichen Glückwunsch!

 

U15 gewann in einem spannenenden Finish beide Spiele in Lippstadt -15.08.15+++

Am vergangenen Samstag trafen die U15 auf die „Lippstadt Ochmonecks“
bei einem Doubleheader. Im ersten Spiel bewahrte Pitcher Jonathan Weyer Ruhe und schickte fast alle Schlagleute per Strike Out zurück ins Dugout. BALL GAME: die Steelers gewannen ihr erstes Spiel im 4. Ende mit 14:1. An dieser Stelle ist nochmal das Pitching von Jonathan Weyer zu benennen, der es zum ersten mal schaffte, ein "No-Hitter-Game" zu werfen. Gratulation! Im zweiten darauffolgenden Spiel war David Kuhn der Starting Pitcher, der aufgrund seines tollen Pitchings die 24 Batters Faced ausreizen konnte; daraufhin wurde er von Ben Simons ausgewechselt. Motiviert durch das Erfolgserlebnis, im 4. Inning den Rückstand von 11:5 wieder aufzuholen, haben die Steelers Willensstärke für Basehits bewiesen, woraufhin sie erst einen Single, dann einen Double und zu guter letzt einen Triple(!) schlugen. Letzteres gelang dem Centerfielder Frederick Wolf. So stand es im alles entscheidenden letzten Inning 11:10 für Lippstadt. Doch Siegen setzte die ersten drei Schlagleute per Caught Stealing und Strike Out zurück in das Dugout. Jetzt hieß es ruhig bleiben und punkten...Am Ende des 5. Innings stand es 11:11. In dem darauffolgenden Extra Inning bei einem Stand von 14:13, einem Out und Bases Loaded schlug der Short Stop Jonathan Weyer einen guten Basehit, sodass Kim Schneider den alles entscheidenden Winning Run scoren konnte. So gewannen unsere Jungs und Mädels ganz knapp auch das zweite Spiel mit 15:14 und der Jubel war groß!

 

 

Phoenix Steeler - Erik Aplevich - geht ins Sportinternat+++

Bislang hat Erik Aplevich Bases für die Mannschaften der Siegen Phoenix Steelers umrundet. Unter Trainerin Atsuko Langenbach hat der aggressive Baserunner und kraftvoller Schlagmann bei vier Spielen in der Hinrunde dieser Saison genau so viele Home Runs geschlagen. In der Defensive hat er seine Vielseitigkeit in den Positionen Pitcher, Catcher und Short Stop bewiesen. Ab August 2015 steht Erik Aplevich in der Aufstellung der Paderborn Untouchables. Der 15-jährige wurde für das Sportinternat Paderborn gesichtet. Er wird dort leben und sein Abitur anstreben. Das Internat ist eine Gemeinschaftsinitiative der Sportvereine in Paderborn die bisher Bundesligamannschaften geführt haben. Ab 2015 wohnen 36 junge Sportler im Internat von den Sportarten Baseball, American Football, Handball, Basketball und Fußball. Nach Manfredas Ruzgis von Sportfreunde Siegen, wird Erik Aplevich der zweite Siegerländer im Internat sein. Die anderen Sportler stammen aus ganz Deutschland und Nachbarländer. Im Herbst will der junge Baseballer mit den Paderborn Untouchables an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen. „Ich freue mich sehr, auf diesem Niveau Baseball spielen zu dürfen,“ so Erik Aplevich.

 

Phoenix Steelers vertreten beim Landesturnfest 05.-07.06.2015 +++  

Bei dem diesjährigen Landesturnfest in Siegen präsentierte sich unser Verein vor der Siegerlandhalle, wo verschiedene Gäste das Rahmenprogramm in und vor der Halle genießen konnten. Viele Vereine aus ganz Nordrhein-Westfalen waren zu Gast in Siegen, so dass es für viele ein unvergessliches Erlebnis war. Phoenix-Steelers trug auf dem Außengelände der Siegerlandhalle mit einem Infostand und einem Fangnetz (wo man das Schlagen und Fangen eines Baseballs üben konnte) zum Rahmenprogramm bei. Auch gab es viele Informationen zum Base- und Softball-Sport. Für uns war ein tolles Erlebnis, dabei gewesen zu sein!

 

 

Zweiter Heimsieg für Phoenix Steelers T-Ball Mannschaft - 30.5.2015+++

Bei ihrem zweiten Heimspiel der Saison konnten die Phoenix Steelers

Tee-Baller zwei Siege feiern. Gegen die Düsseldorf Senators gewannen sie mit 16:5 und 16:15. Die erste Partie des Tages begann mit einem großen Vorsprung im ersten Inning den die Düsseldorfer nicht aufholen konnten. Der jüngste Siegener Spieler Matteo Jilek (2008) erzielte seine ersten Runs der Saison. Im Auftaktspiel punktete er drei mal. Spiel zwei war hart umkämpft. Noah Jilek erzielte für Siegen ein Inside-the-Park Home Run. Im vorletzten Inning gelang es Düsseldorf sich einen Vorsprung zu erspielen. Sie führten 15:10. Siegen versuchte alles, um das Spiel noch zu drehen und schaffte Gleichstand 15:15. Im letzten Inning gingen drei Düsseldorfer Batter an den Start, ohne Erfolg. Siegen nutzte seine Chance. Mats Kessler trat heran und schlug ein Two-Base-Hit. Michel Langenbach folgte mit einem genauso starken Hit und ermöglichte es Mats nach Home zu laufen und somit das Spiel für Siegen zu entscheiden. Glück gehabt im letzten Spiel, Glück auch mit dem Wetter. Während der Spielzeit hielt sich der Regen zürück. Fairness und Freundlichkeit herrschte bei beiden Spielen mit dem immer gern gesehenem Gast aus Düsseldorf. Am kommenden Samstag fahren die Siegener U12 Spieler zum DM-Qualifikationsturnier nach Bonn um dort gegen dem Gastgeber Bonn Capitals sowie die Solingen Alligators anzutreten.

 

Spannender Spieltag bei den U12 Baseballern - 10.5.2015+++

Am Sonntag waren die Herne Lizards in Siegen zu Gast. Im ersten Spiel des Tages lagen die Siegen-Phoenix-Steelers nach dem ersten Inning 2:1 vorn, dann holten die Lizards auf und blieben bis zum 4 Inning mit 4:3 in Führung. Im letzten und entscheidenden Inning hatte aber Siegen die Nase vorn und konnte mit weiteren 2 Runs dieses Spiel mit 5:4 für sich entscheiden. Das hart umkämpfte, erste Spiel hat viel Kraft der jungen Steelers gekostet. Im zweiten Spiel gingen die älteren Gäste aus Herne in Führung. Nach drei Innings und einem 4:0 Vorsprung für die Lizards sah es nicht so aus, als ob die Steelers noch mal heran kommen könnten. Doch tatsächlich konnten weitere 4 Spieler punkten, aber es reichte am Ende nicht ganz und Herne gewann verdient mit 6:4. Für die Siegen-Phoenix-Steelers am Start: Frederick Kosten, Matteo Jilek, Tommy Aplevich, Noah Jilek, Erik Engel, Michel Langenbach, Mats Keßler, Arno Laun und Tom Lucas.

 

Softball-Juniorinnen in Spielgemeinschaft - April 2015+++

Wenn ihr die Liste aufmerksam lest, werdet ihr feststellen,
dass es gar keine Softballspiele mehr im Phoenix Ballpark gibt, aber woran liegt das? Unsere Phoenix Softballerinnen haben für diese Saison die Möglichkeit bekommen, zusammen mit den Neunkirchen Nightmares eine Spielgemeinschaft einzugehen, was sie auch getan haben. Dementsprechend finden die Heimspiele in Neunkirchen statt. Die U19 Softballerinnen beendeten die Saison im letzten Jahr erneut als Vize-Meister und verpassten somit nur knapp die Qualifizierung für die Juniorinnen DM in Neunkirchen. Umso mehr freuen wir uns über jeden Fan, der vielleicht auch mal eine Reise nach Neunkirchen antritt, um unsere Spielerinnen zu unterstützen

 

 

 

 

Softball - Indoorturnier in Bad Homburg - 30.3.2015+++

Die Bad Homburg Hornets haben dieses Jahr zum 5. Mal zum großen Softball Indoorturnier in der Hochtaunushalle aufgerufen. Gefolgt sind diesem Aufruf viele alte Bekannte des Turniers, sowie ein paar neue Mannschaften. Auch unsere Damenmannschaft war wieder dabei. Aufgrund von kurzfristiger Erkrankung und Verletzungen drohte die Teilnahme an dem alljährlichen Turnier in Bad Homburg jedoch zu scheitern. Doch dem war nicht so. Alle gegnerischen Mannschaften unterstützen unsere Damen, sowohl mit den fehlenden Spielern, als auch mit den fehlenden Basecoaches. Aufgrund diesem großen Entgegenkommen aller Mannschaften wurde es ein voller Erfolg für unsere Damen. Sie belegten den 2. Platz und knüpften neue Kontakte zu Spielerinnen und auch Trainern. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle Mannschaften, die uns unterstützt haben! Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht, ein Teil des Turniers gewesen zu sein. Wir hoffen auf ein Wiedersehen in Bad Homburg

 

 

Ruhr-Fun-Liga mit den Riceballs - 03.02.2015 +++

Am 03.02.2015 hatten die NRW Phoenix Riceballs einen weiteren Spieltag der Winter-Series aus der RFL (Ruhr-Fun-Liga), welcher in Hilden bei den Wains stattfand. Passend zum Beginn des Karnevalmonats Februar, herrschte keine "Trikotpflicht", sondern alle durften sich nach Belieben verkleiden. So standen sowohl Ferkel als auch Superhelden auf dem Spielfeld. Sogar so mancher Umpire war verkleidet. Es war eine super Stimmung vor Ort und am Ende gab es keine Gewinner oder Verlierer, es zählte alleine der Spaßfaktor, der an diesem Tag ziemlich hoch war.

Siegen Phoenix Steelers beim St. Martins Cup in Alfter
Zum fünften Mal hat Pfarrer Andreas Schneider mit den "Kottenforst Saints" der Baseballgruppe der Evangelischen Kirchengemeinde am Kottenforst  in Oedekoven nahe Bonn zum St. Martins Cup eingeladen, ein eintägiges Hallenturnier für Mädchen und Jungs bis 12 Jahre.
Wie jedes Jahr seit Entstehung des Turniers haben fünf Spieler der  Phoenix Steelers aus Siegen teilgenommen. Dieses Jahr haben sie eine Mannschaftsbündnis mit Spieler aus Minden gebildet. Sie spielten gegen die  „Capitals“ aus Bonn und die „Cardinals“ aus Köln, sowie die „Blue Saints“ und die „Red Saints“ aus Alfter um den Wanderpokal. Wie jedes Jahr wurde das Turnier mit einer Ansprache geöffnet und eine besonders schöne Atmosphäre durch die Eröffnungszeremonie geschaffen. Nach Anlauf und Vorstellung der Mannschaften wurde eine umgeschriebene „Baseballhymne“ wunderschön vorgesungen, gefolgt von der Nationalhymne mit Flagge und Beleuchtung. Danach erklärte der Ehrengast und Vorsitzende der Stiftung "Evangelisch am Kottenforst" wie die Kinder im Turnier gutes tun würden, weil die Stiftung 2 Euro für jedes erzielte „Run“ und 5 Euro für jedes „Home Run“ für die Flüchtlinghilfe spendet. Er eröffnete das Turnier indem er den ersten Ball zum „Catcher“ warf.
Die Siegener Mannschaft erzielte mit Minden über vier Spiele 48 „Runs“. Nur die Cologne Cardinals konnten höher punkten. Siegen/Minden bekam beim Turnier der zweite Platz. Phoenix Steeler Noah Jilek gewann die Auszeichnung für den höchstgeschätzten Athleten des Turniers  „Most Valuable Player“.  Unter anderem glänzte er dadurch, dass er den Ball mehrmals durch Sprünge in die Luft fangen konnte. Matteo Jilek  hilfte seine Mannschaftskamaraden zu punkten indem er den Ball mehrere Male weit genug schlagen konnte, dass sie nach „Home“ rennen konnten. Tommy Aplevich war ein fester Verteidiger auf dem 3. Base und ein schneller Läufer um die „Bases“ in der Offensive. Erik Engel brachte der Mannschaft mehrere „Runs“ durch seine Schlagsicherheit und war ein fester Verteidiger im Aussenfeld. Michel Langenbach war ein strategischer Schlagmann der den Ball stets ins Aussenfeld schlug und leistete starke Verteidigung am ersten Base.
Alle Teilnehmer erhielten eine Baseballkarte und konnten stolz darauf sein, an einer erfolgreichen Benefizveranstaltung teilgenommen zu haben. Ingesamt haben die fünf Mannschaften 133 Runs und 3 Homeruns erzielt und erspielten 281 Euro zugunsten der Flüchtlinghilfe dank der Unterstützung der Ev. Stiftung am Kottenforst.
Copyright © 2013. Phoenix steelers  Rights Reserved.